Schuhe – TOMS
Genau vor einer Woche stand ich an dieser Stelle in der Kunztschule Berlin. Ich befand mich auf dem beginnenden 10. Fashionbloggercafè von Stylight und wurde gerade dabei fotografiert wie ich mit meiner Konfettikanone ausversehen auf eine Unschuldige geschossen habe. Da es zum Glück nur Konfetti war, ist niemand zu Schaden gekommen. Falls die Betroffene das liest, es tut mir immernoch sehr leid! Da ich mich nun bereits am Anfang des Events blamiert hatte, hatte ich meinen Soll getan und konnte den Rest des Events genießen. Heute möchte ich euch meine Highlights vorstellen.

Das Fashionbloggercafè war mein zweites und letztes Event auf der diesjährigen Fashionweek in Berlin. Tapfer wie ich bin, bin ich also Freitagvormittag mit meinen Blogbaby und null komma nix Erfahrung erschienen und habe mir gut zugeredet, denn “Hey, jeder fängt mal klein an”.
Ich habe das #fbc15 (so der offizielle Hashtag) als ein sehr gut organisiertes Event wahrgenommen. Perfekt zum Kontakte knüpfen und als willkommene Pause für diejenigen unter uns, die den Fashion Week Trubel die ganze Woche mitgemacht haben.
Der Eingangs-/Fotobereich und Ort des am Anfang des Posts geschilderten Unglücks. An den Seiten seht ihr die reichlich befüllten Goodiebags, die für uns vorbereitet wurden.
Die beeindruckende und wunderschöne Sarah Feingold war ebenfalls da und zeigte die neue Pinselkollektion der Marke Tweezerman an der Schauspielerin Janina Uhse. Ich muss ehrlich zugeben, dass mir der Kopf schwirrte von all den “Make-Up Fachbegriffen” die verwendet wurden. Leider hören meine Kenntnisse beim Auftragen von Lippenstift und Mascara auf. Irgendwann beschäftige ich mich damit und lerne es, versprochen!
Man konnte sich ebenfalls zum Thema “Neon” schminken lassen, z.B. leuchtend pinke Lippen und so die neuen Produkte gleich testen.
Die Marke Malibu war ebenfalls vertreten. Es gab Cocktails for free und ebenfalls einen Workshop, in dem man lernen konnte leckere Cocktails mit Malibu zu machen. Ich habe stattdessen beim Bloggerspeeddating teilgenommen. Es lief ab wie ein normales Speed-Dating, nur waren wir Blogger unter uns. Eine witzige Idee, welche zu vielen tollen Gesprächen geführt hat. Vielleicht tragen einige davon Früchte, doch davon berichte ich wenn es soweit ist.
Auf der Couch konnte man in Ruhe die sozialen Netzwerke füttern. Ich saß dort natürlich auch.
In einem kleinen, lichtdurchfluteten Innenhof konnte man aus den wunderschönen Chrysanthemen von http://www.tollwasblumenmachen.de/ Blumenkränze selber binden. Ich, seit einiger Zeit große Blumenliebhaberin, war natürlich total begeistert davon und konnte mich kaum daran satt sehen. Ohne ein selbst angefertiges Blumenhaarband konnte natürlich auch ich nicht nach Hause gehen. Dieses war als Geschenk für eine Freundin gedacht, ein Geschenk über das Sie sich sehr gefreut hat. Zum Ende hin konnte man sich aus den übrig gebliebenen Blumen einen eigenen Strauß binden und mitnehmen. Dieser Blumenstrauß hat unsere Küche unheimlich aufgewertet.
Eine Impression vom “Youtube Workshop für Anfänger”
Ein weiteres Highlight war für mich als wissenshungrige Studentin die Präsentation der Ergebnisse der zweiten Fashionbloggerumfrage zum Thema der Blogmonetarisierung. Das man mit dem Bloggen inzwischen seinen Lebensunterhalt bestreiten kann, ist ja weithin bekannt. Genaue Zahlen genannt zu bekommen, ab wann man wie viel z.B. für einen Blogpost einnimmt, ist doch noch einmal sehr interessant zu erfahren. Ebenfalls wurden die Ergebnisse des FashionBloggerRoundtables präsentiert. Besprochen wurde u.a. welche Gründe für Unternehmen ausschlaggebend sind, mit einem bestimmten Blogger zusammen zu arbeiten oder eben nicht. Ein Thema über das ich im Laufe des Nachmittags in einigen Unterhaltungen auch viel Wissenswertes erfahren habe. Doch jetzt kommt mein Streber-Ich wieder einmal zu sehr zum Vorschein, entschuldigt.
Alles in allem war es ein wunderbarer Nachmittag. Ich habe so viele klasse Menschen kennengelernt und noch mehr Inspirationen mitgenommen. Es gab noch einiges mehr zu entdecken, essen und besprechen. In diesem Post habe ich euch aber meine persönlichen Highlights, welche ich ebenfalls mit Bildern belegen kann, zusammengefasst. Ich hoffe der Post hat euch gefallen. Nun wünsche ich euch ein schönes und hoffentlich sonniges Wochenende.
Ich höre bereits die Uniaufgaben nach mir rufen. Liebe, Phoebe.