Wie Girlpower und Unterstützung mein Leben veränderte.

Girlpower ist ein Modewort geworden, keine Frage. Gerne wird es auf T-Shirts gedruckt und von vielen Mädchen und Frauen getragen. Dieses stolz getragene T-Shirt wird jedoch noch allzu oft von Frauen genäht, welche in keinem sicheren Arbeitsumfeld für einen Hungerlohn schuften. Das ist das Gegenteil von Girlpower für mich, denn damit unterstützen wir die unterbezahlten Näherrinnen definitiv nicht auf dem Weg in ein besseres Leben. Von Unterstützung kann hier also keine Rede sein. Doch genau das ist doch ein wesentlicher Bestandteil von Girlpower, nämlich das wir Frauen uns gegenseitig unterstützen, so eine stimmgewaltige Gruppe bilden und dadurch für uns und unsere Rechte einstehen.

Doch möchte ich heute nicht über Gleichberechtigung an sich schreiben, sondern über Unterstützung. So ist es doch schlichtweg ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg zur Gleichberechtigung, genauso wie es das für jeden Privat ist. Wie wichtig Unterstützung für eine einzelne Person ist und wie positiv es das Leben einer Person verändern kann, habe ich vor allem dieses Jahr gemerkt. Zur Einordnung: Ich durchlebe eine sehr wichtige Zeit in meinem Leben. Mein duales Studium neigt sich dem Ende, ich habe meine erste Vollzeitstelle begonnen und bin spontan in meine erste eigene Wohnung gezogen. Ich gehe von einem bedeutenden Lebensabschnitt in den nächsten, naja gefühlt wurde ich geworfen. Natürlich bin ich aufgeregt und gespannt, dennoch kann ich es kaum erwarten mich in diese neuen Aufgaben zu stürzen. Ob ich so eine positive Einstellung ohne die Unterstützung und die aufbauenden Worte von so vielen starken Frauen in meinem persönlichen Umfeld haben würde? Wohl kaum. Denn auch wenn ich ein Mensch bin, der relativ entspannt an Situationen rangeht und stets darum bemüht ist das Beste aus jeder Situation zu machen, bin ich in den letzten Monaten schlichtweg an meine Grenzen gekommen. Die erste Hälfte des Jahres 2017 lief wirklich nicht allzu gut für mich. Gefühlt nichts ist nach Plan gelaufen und jeder Stein der mir in den Weg gelegt werden konnte, wurde es und musste aus dem Weg geräumt werden.

Doch genau in dieser Zeit habe ich gelernt was Unterstützung tatsächlich bedeutet, doch wie es im Endeffekt mein ganzes Leben zum besseren veränderte, wurde mir erst jetzt bewusst. Denn als ich mir selber nicht mehr zu helfen wusste, habe ich beschlossen mich anderen anzuvertrauen und offen nach Hilfe zu fragen. Genau die bekam ich und genau die hat mir wieder zu neuer Stärke verholfen. Familie und Freunde hatten immer ein offenes Ohr und hilfreiche Ratschläge parat, mir wurde der Rücken gestärkt und geholfen mich selbst zu reflektieren. So konnte ich allen Steinen auf meinem Weg ausweichen, über Sie drüber springen, aus dem Weg räumen oder Sie auch manchmal mit vereinten Kräften zerschmettern. Ich habe aus Fehlverhalten gelernt, Schlussstriche gezogen und lerne Stück für Stück mit persönlichen Problemen umzugehen. Man half mir nicht den Mut zu verlieren und positiv in die Zukunft zu blicken. Nun hier bin ich. Ich blicke wieder wirklich positiv in meine Zukunft und fühle mich stark genug dieser zu begegnen. Alles Dank der Unterstützung von gutmütigen und hilfsbereiten Menschen.

Ich war schon immer eine starke Person, welche viel leisten und genauso viel ertragen kann. Doch auch ich wäre nicht an dem Punkt an welchem ich jetzt im Leben stehen würde, wenn ich nicht eine halbe Armee an starken Frauen in meinem Leben hätte. Frauen die mir kontinuierlich den Rücken stärken und welchen ich ebenso den Rücken stärke. Jede dieser Personen hat in irgendeiner Art und Weise eine Vorbildfunktion für mich persönlich und vielen ist es wahrscheinlich nicht einmal bewusst, wie Sie mich Tag für Tag dazu inspirieren ein besserer Mensch zu werden.

Ich möchte mit diesem Text für mehr Unterstützung und Empathie werben, schließlich ist es das was uns alle noch stärker macht. Hierbei denke ich nicht nur an „Girlpower“ oder „Female Empowerment“ sondern an „Empowerment“ (=Unterstützung) an sich und für jeden von uns. Denn ich möchte diesen Appell nicht nur auf Frauen beschränken, genauso ist das andere Geschlecht eine ebenso wichtige Stütze und ein genauso wichtiger Bestandteil wenn wir von Gleichberechtigung reden. Ich appeliere für mehr Hilfeleistungen ohne etwas im Gegenzug zu erwarten. Für mehr Verständnis untereinander. Für mehr Offenheit und mehr Realität. Wir sind alle nur Menschen, niemand von uns ist perfekt und jeder weiß mal nicht weiter.

Genau dann verändert es das Leben zu wissen, dass es Menschen gibt die einen unterstützen können.

Shirt – Vanewonderland / Skirt – Secondhand

Bilder von der wundervollen Domenika, vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.