Zuletzt am 10. April 2020 aktualisiert. / EN: Last updated on April 10, 2020.

Eine für Menschen absolut ungewohnte Situation, welche massive vorübergehende Beschränkungen der persönlichen Freiheiten bedarf? Eine globale Pandemie von der ausnahmslos jeder (unterschiedlich stark) betroffen ist? Verunsicherte Menschen, welche viel Zeit Zuhause verbringen? Der perfekte Nährboden für Verschwörungstheorien!

Was ist passiert?

Ich habe vor ein paar Tagen die Nerven verloren und alle konnten es auf Instagram erleben. Du hast es nicht gesehen? Ich erzähls dir. In der dritten Woche des deutschlandweiten Lockdowns, gibt es immer noch Influencer:innen, welche sich nicht an die Regeln des „Social Distancing“ halten, für alle einsehbar Quarantäneanweisungen oder -empfehlungen ignorieren oder schlimmstenfalls gar Verschwörungstheorien verbreiten. Wir müssen das Thema Coronavirus nicht zwangsläufig riesengroß auf den Accounts thematisieren, aber wir sollten unserer Verantwortung als Person des öffentlichen Lebens wahrnehmen und mit gutem Beispiel voran gehen. Ich habe Influencer:innen, bei welchen ich solches Verhalten gesehen habe, direkt, möglichst höflich und konstruktiv angeschrieben. Die (gewollte) Unwissenheit und Ignoranz bezüglich der angeordneten Maßnahmen und der wissenschaftlichen Meinung die mir entgegenschlug hat mich schockiert.

Im Austausch mit Mia von heylilahey haben wir viele Vorkomnisse von Influencer:innen, welche sich gerne auch als Sinnfluencer:innen bezeichnen, zusammengetragen. Das ist kein Rant gegen ein Berufsbild, sondern zeigt lediglich, dass einfach n i e m a n d gegen Falschmeldungen und Verschwörungstheorien immun ist. Mia hat mir erzählt, dass sie für den privaten Gebrauch eine Linkliste mit Texten zu entkräftenden Artikeln und Argumenten angefertigt hat. Mir hat die Idee gefallen und so habe ich mich mit ihrem Einverständnis entschlossen die bestehende Liste zu erweitern, strukturieren und für uns alle zu veröffentlichen.

Es folgt nun also eine geballte Liste, nennen wir es ein Toolkit, mit Quellen und Faktenchecks. Für jeden von uns. Für die Hilfe zur Selbsthilfe bei Wissenslücken und Neugierde. Für jeden der zwar Fakten von Fake unterscheiden kann, aber noch mehr Argumente und Quellen braucht.

Mal sind die Artikel und Videos in einfacher Sprache verfasst, mal erklären Sie sehr wissenschaftlich und etwas schwieriger verständlich (wenn man nicht vom Fach ist). Immer offenbaren diese Artikel und Beiträge was aktuell so abgeht. Ich hoffe das euch dieser Blogpost und das Wissen hilft, der Flut an Falschmeldungen und Verwirrung besser entgegentreten zu können.

Das Toolkit ist wie folgt strukturiert:

  1. Vorwort der Autorin
  2. Erklärungen und Informationen zum Virus und voraussichtlichen Verlauf der Pandemie
  3. Informationen zur Wiederlegung von Verschwörungstheorien
  4. Erfahrungsberichte von erkrankten Personen
  5. Fazit

Los gehts.

1 Vorwort der Autorin
(Wen versuche zu beeindrucken? Das bin ich.)

Bitte bitte bitte: Glaubt nicht jedem verdammten selbst erklärten Coronaexperten!

Christian Drost hat 2003 den SARS-CoV Virus mitentdeckt, welcher mit dem aktuellen Coronavirus verwandt ist, und damals einen passenden Test entwickelt. Durch dieses unglaubliche Vorwissen und die Bereitschaft in der Öffentlichkeit aufzutreten ist er auch in der aktuellen Situation schnell zum vielzitierten Experten aufgestiegen. Natürlich hat auch er nicht das gesamte Wissen der Welt inne, aber das wurde auch nie behauptet.

Natürlich gibt es viel mehr Expert:innen in diesem Bereich und in dieser Krise. Dennoch beobachte ich es seit einigen Wochen kritisch, dass gefühlt jedem Virologen, Epidomologen und Pflegekraft deutschlandweit sofort das Mikro unter die Nase gehalten wird wenn diese (zur niederschmetternden Mehrheit eine weiße und männliche) Person ihre Meinung kundtun möchte. Natürlich haben diese Experten einen gewissen Wissensvorsprung und eine Kompetenz auf ihrem Gebiet. Dennoch: Nur weil ich einen Bachelor in BWL habe, heißt das ja auch nicht, dass ihr jeden Quatsch den ich erzähle und “Insider-Businesstip” nenne, blind befolgen und nicht hinterfragen dürft.

Doch wo ist nun die Grenze zwischen Neugierde, Kritik und einer Verschwörungstheorie? Was sind Confirmation Bias und warum ist es manchmal so schwer aus der eigenen Voreingenommenheit rauszukommen? Dazu kommen wir in Punkt 3. Fangen wir mit den Basics an:

2 Erklärungen und Informationen zum Virus und voraussichtlichen Verlauf der Pandemie

EN: If I found papers publicly available, I linked the original articles in English. Please feel free to click on it, read it and share it. The more we know, the fewer we will be available for misinformation and conspiracy theories.

Die Zentrale Anlaufstelle für Informationen zum Coronavirus ist und bleibt das Robert-Koch-Institut für Deutschland.

Sehr gute Erläuterung über den Verlauf und die Hintergründe eines exponentiellen Verlaufs einer Epidemie vom 13. März 2020 auf Perspective Daily veröffentlicht. Der prognostizierte Verlauf für die USA ist so eingetreten – Statistik rockt!

EN: The english original on the exponential development and the respective reasons can be found here.

Die Quellen der Zahlen der John-Hopkins-Universität sind nicht immer nachvollziehbar, aber werden bei Bedarf auch rückwirkend korrigiert und u.a. auch von der Tagesschau verwendet.

Ein Interview mit Hendrik Streeck zum Verlauf der Pandemie.

EN: Information on how the virus could have spread globally by the New York Times.

Auf den Verlauf der Pandemie bezogen:

Sehr gut und verständlich aufbereitet eine Prognose von MaiLab zum aktuellen Verlauf der Epidemie und die Dauer der Maßnahmen für Deutschland vom 01. April. Die Anzahl der vorhandenen Betten ist nicht mehr aktuell, ansonsten noch sehr zutreffend und zu empfehlen.

Einer meiner Favoriten: Die Modellierung der aktuellen Daten und Verlauf der Pandemie pro Land der Washington University unter der Annahme das Social Distancing den ganzen Mai hindurch fortgeführt wird. Damit kann ich mir die Wahrscheinlichkeit meines geplanten Auslandssemesters mit Beginn ab August selbst ausrechnen.

Wo ich mich sonst noch informiere:

Informationen beim ZDF oder der Tagesschau abrufen, als App oder im guten alten Fernsehen.

EN: You can find international news e.g. in the Guardian for the UK, the New York Times also made most of their articles covering the corona virus available for free. Check out and follow the news accounts on Instagram for easy to read and watch, but not easy to digest information.

3 Informationen zur Wiederlegung von Verschwörungstheorien

Kurzer Exkurs: Woran kann ich Verschwörungstheorien erkennen?

Verschwörungstheorien können meist durch drei Kriterien charakterisiert werden:

  • Es handelt sich um eine gemeinschaftlich geplante Aktion,
  • Das Verhalten wird von Außenstehenden als illegitim oder illegal empfunden,
  • Die Theorie ist entgegen der geltenden wissenschaftlichen Meinung

Das habe ich aus einer Quarks Doku zum Thema Verschwörungstheorien und Aussagen von Sebastian Bartoschek extrahiert. Es gibt auch Informationsführer verschiedener Landesmedienanstalten und einen empfehlenswerten Artikel auf planet wissen.

Doch was macht wissenschaftliche Studie dann aus?

Hierzu sagt Netzpolitik.org: “Diskussionen sowie gegensätzliche Einschätzungen eines Sachverhaltes sind elementarer Teil wissenschaftlicher Debatte. Doch in verkürzten Darstellungen oder Gerüchten in den sozialen Medien fehlen wichtige Elemente wie Peer-Reviewing-Verfahren und eine eindeutig zuordenbare Autor:innenschaft, die wissenschaftliche Praxis auszeichnen. So wird Unsicherheit genährt und Vertrauen in wissenschaftliche Erkenntnisse erodiert.”

Versteht mich nicht falsch, auch ich finde eine gesunde Skepsis ist durchaus angebracht. Es kann mitunter schwierig sein die Grenze zwischen einer Meinungsäußerung inklusive gesunder Skepsis und einer Verschwörungstheorie zu ziehen. Vor allem wenn besagte Theorien unter dem pseudowissenschaftlichen Deckmantel verkauft werden.

Was muss ich bei der Interpretation der Daten beachten?

Ein sehr wichtiger Punkt bei der Interpretation von Daten sind Confirmation Bias. Diese hat Mia bereits in einem Artikel für das Fashion Changers Magazin sehr gut beschrieben: “Wir alle neigen automatisch dazu, Informationen so auszuwählen und zu interpretieren, dass diese unsere eigenen Erwartungen erfüllen (Quelle). Dies nennt man auch “Confirmation Bias” oder auf Deutsch “Bestätigungsfehler”. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass wir genau die Studienergebnisse auswählen, die unserem Confirmation Bias entsprechen und diese als einzige Wahrheit darstellen. Gerade in der Politik spielt der Confirmation Bias eine große Rolle und erklärt, warum insbesondere rechtsgerichtete Parteien und deren Anhänger*innen Fakten und wissenschaftliche Erkenntnisse leugnen (Quelle). Denn die Krux ist: Auch wenn Informationen Personen präsentiert werden und diese Informationen nicht dem Bestätigungsfehler entsprechen, aber dennoch korrekt erscheinen, kann genau dieser Confirmation Bias sogar noch verstärkt werden (Quelle). Wir glauben also sogar noch mehr daran, dass die eigene Weltanschauung die korrekte sein muss. Der Confirmation Bias ist also eine große Herausforderung.”

Ein Beispiel für Confirmation Bias, welches gerne von Verschwörungstheoretikern verwendet wird, ist die Todesrate. Gerne wurde und wird eine beliebige Prozentzahl x verwendet um zu verdeutlichen, dass in Deutschland die Zahl der Todesfälle sehr gering ist und das weil “füge eine absolut irreführende Formulierung hier ein”. Diese Darstellung von Verschwörungstheoretiker x ist faktisch vielleicht richtig, die Zahl wurde so genannt, aber dennoch absolut einseitig. Denn was diese Person nicht betrachtet ist unser im Vergleich sehr gut aufgestelltes Gesundheitssystem im Ganzen, die Tatsache das uns die Krise erst nach Spanien und Italien erreicht hat und wir uns vorbereiten konnten, bei auftretenden Fällen die Kontakte der Person zu Beginn sehr gut nachverfolgt wurden und wir die Zahl der Todesfälle (aufgrund der Krankheitsdauer) erst mit zwei Wochen Verzögerung sehen.

Sollte die Todesrate weiterhin niedrig bleiben in Deutschland (hoffen wir es!), so liegt das nicht an einer Übertreibung der Politik oder einem Komplott von Organisation x. Es liegt an einem vergleichsweise gut ausgestatteten Gesundheitssystem welches Zeit hatte sich vorzubereiten und daher nicht kollabiert ist (wie wir es in den USA, Italien und Spanien sehen). Es liegt auch an einer Bevölkerung die sich an die auferlegten Regeln hält.

Persönliche Tipps wie ihr eine Verschwörungstheorie entlarvtt:
  1. Was sagt eine einfache Google Suche dazu?
    Wenn alle Supermärkte schließen sollen, wissen bestimmt auch sämtliche vertrauenswürdige Medien davon.
  2. Sollst du am Ende was kaufen?
    In der aktuellen Situation z.B. Werbung für Nahrungsergänzungmittel
  3. Ist es eine einfache Lösung auf ein komplexes Problem?
    Zu schön um wahr zu sein? Yep, dann ist es das sehr wahrscheinlich auch.
  4. Projizierst du vielleicht einfach?
    Frage dich: Bin ich eventuell unzufrieden mit einer Situation oder einem Bereich in meinem Leben, welcher von eben jener Verschwörungstheorie getriggert wird? Will ich die Schuld einfach auf andere abwälzen?

Die Süddeutsche hat noch mehr Tipps wie wir Falschmeldungen und Verschwörungstheorien erkennen können:

Faktenchecks (auch als Live-Ticker):

Faktenchecks haben sich als Ziel gesetzt Falschmeldungen und Verschwörungstheorien als unbelegt darzustellen und darüber aufzuklären. Hier ein paar der Angebote:

Die Entkräftung von konkreten Verschwörungstheoretikern:

Manche Verschwörungstheoretiker (jup, ohne Genderstern) haben es bereits zu solch zweifelhaften Ruhm gebracht, dass Sie eigene Beiträge in den Medien bekommen haben.  

Informationen zu den Falschaussagen von Wolfgang Wodarg findet ihr bei der Tagesschau, dem correctiv und dem bayerischen Rundfunk.

Wie Coach Cecil mit Panikmache den Verkauf der eigenen Nahrungsergänzungsmitteln steigert erklärt das ZDF.

Warum Vitamin D nicht wirksamer ist als Desinfektionsmittel wie von Rolf Kron behauptet erklärt das correctiv.

Zum völlig veralteten Statement eines italienischen Arztes zur Corona Krise hat das correctiv auch einen Artikel veröffentlicht.

Vorsicht beim undurchdaten verbreiten von Verschwörungstheorien, denn diese können zur Sperrung des eigenen Acoounts führen und wenn du der Urheber bist auch eine strafrechtliche Relevanz haben! Nämlich wenn es um Hassrede, Verleugnung oder Verbreitung unwahrer Tatsachen geht. Just sayin‘.

4 Erfahrungen von Coronapatient:innen

Einfach weil es interessant ist, findet ihr anbei noch einen Artikel von Fenja vom Peppermynta Mag und ihrer Diagnose und Genesung mit CoVID-19 und eine Doku zum Leben in Quarantäne von Tru Doku auf YouTube.

5 Fazit

Informiert euch bei seriösen Quellen, lasst euch nicht für dumm verkaufen und vor allem: Bleibt Zuhause!

Vielen Dank an Domenika Dorothea für die Bilder!